PAS-Therapie

Therapie bei PAS (Post-Abortion-Syndrom)

RoseEine Botschaft der Hoffnung!

Das menschliche Leben ist ein Geschenk. Von Beginn seiner Zeugung an ist der Mensch „Person“. Jeder ist einzigartig, unverwechselbar und wertvoll!

Durch einen Schwangerschaftsabbruch erfährt dieses Geschenk des Lebens doppeltes Leid. Die Entscheidung (oft in größter Verzweiflung und Not getroffen) hinterlässt in den meisten Fällen tiefste Verletzungen an Körper, Seele und Geist.

Statt der erwünschten Befreiung durch die Abtreibung beginnt das Leiden.

Betroffen sind dabei nicht nur die Frau, der Partner, die Angehörigen und der Freundeskreis sondern auch all diejenigen, die in den Abtreibungsprozess miteingebunden waren. Viele Berater, Ärzte und Klinikpersonal leiden nach Schwangerschaftsabbrüchen unter erheblichen seelischen Belastungen.

Das „Leiden nach Abtreibung“ ist immer noch ein Tabuthema in Deutschland. Ärzten und Therapeuten wird jedoch zunehmend bewusst welche psychischen und physischen Auswirkungen damit verbunden sind. Oftmals werden diese auch an die nächste Generation weitergegeben.

Weitere Informationen:

Doch wie geht es weiter?

Betroffenen Frauen und Männern die an den Folgen einer Abtreibung leiden, biete ich meine therapeutische Hilfe und Begleitung an. Vorurteilsfrei, einfühlsam und behutsam gehe ich mit Ihnen die Schritte zur Verarbeitung dieses Traumas.

Zu den Inhalten meiner therapeutischen Arbeit gehören neben den Gesprächen auch die Verwendung von kreativen Techniken, Biografiearbeit, Elemente aus der Traumatherapie, Vergebungsarbeit und Musik. Ich möchte Ihnen helfen das Trauma und die Trauer zu verarbeiten und Ihnen dabei neue Wege eröffnen. Bitte lesen Sie dazu ergänzend auch die Seite Therapeutische Seelsorge (→).

Es ist mir Anliegen Ihnen zu zeigen, wie Sie Ihr weiteres Leben mit der liebevollen Erinnerung an ihr abgetriebenes Kind neu, befreit, im inneren Frieden und voller Hoffnung gestalten können.

Sind Sie davon betroffen? Brauchen Sie Hilfe? Nur Mut, bitte melden Sie sich bei mir!